FAQ-Waffeln

Alles rund um die Waffeln

Hier findest Du viele Fragen rund um die Waffel Zubereitung. Häufig gestellte Fragen rund um die Waffeln

Geschichte der Waffeln - Ursprung der Waffeln

Die ersten Erwähnungen der Waffeln findet man in Frankreich und Belgien, wo bereits im Jahr 1300 Oblaten in den Klöstern gebacken wurden. Man geht davon aus, dass die Zubereitung der Oblaten der Anfang der Waffel Zubereitung war.

Wo wurden die Brüsseler Waffeln erfunden?

Die Brüsseler Waffeln wurden 1856 von einem Marktfahrer in Gent erfunden.
Er verkaufte diese Spezialität an verschiedenen Jahrmärkten.

Wann wurden Waffeln erfunden?

Bereits im 1300 Jahrhundert gab es in Frankreich die Waffelbäcker Zunft.

Wer hat das Waffeleisen erfunden?

Das erste Patent für ein Eis Waffeleisen wurde 1913 einem italienischen Eissalon Besitzer namens Marchiony in New York erteilt. Er machte seine Eistüten selbst und wird somit als Erfinder des heutigen Waffeleisens geführt.

Kann ich Waffeln auch in der Mikrowelle warm mache

Die Waffeln kannst Du natürlich auch in der Mikrowelle für ca. 30 sec warm machen.
Die Waffeln werden dabei leider nicht mehr knusprig.
Besser eignet sich zum Aufwärmen von Waffeln einen Toaster.

Wie kann ich Waffeln auftauen?

Am besten nimmst Du die Waffeln aus dem Tiefkühler und gibst Sie kurz in den Toaster oder bei 140 ° C im Backrohr auf dem Gitter Rost, damit sie wieder schön knusprig werden.

Wo bewahrt man Waffeln auf? Wie Waffeln aufbewahre

Zur Aufbewahrung von Waffeln eignen sich eine klassische Blechdose oder Du packst die Waffeln in Alufolie ein. Im Kühlschrank kannst Dur die Waffeln auch in einem verschlossenen Tupperware aufbewahren.

Wie kann ich Waffeln einfrieren?
Waffeln kannst Du bedenkenlos auch einfrieren.
Am besten verpackt in praktischen Gefrierbeutel.
Wenn Du die Waffeln aus dem Tiefkühler genießen möchtest, gibst Du sie vor dem Genuss am besten kurz in den Toaster.

Wie werden Waffeln schön luftig fluffig?

Für luftigere Waffeln benötigst Du auf jeden Fall Eier und Backpulver, damit die Waffeln schön aufgehen.
Wenn Du das Eiweiss steif schlägst und unter die Masse gibst, erhältst Du ein noch fluffigeres Ergebnis.

Welchen Zucker nimmt man für Waffeln?

Waffeln kannst Du mit weißem Kristallzucker backen oder als gesündere Variante mit braunem Zucker zubereiten.
Wenn Du Kalorien sparen willst, eignet sich der Birkenzucker, der 40 % weniger Kalorien hat als der Kristallzucker.

Die kalorienärmsten Waffeln kannst Du mit Erythrit zubereiten. Dieser Zucker Ersatz hat fast keine Kalorien. Ca. nur 1/20 der Kalorien gegenüber dem normalen Haushalts Zucker.

Zum Bestreuen eignet sich Puderzucker.
Viele Menschen mögen auch Ahornsirup oder Birnendicksaft zum Süßen der Waffeln.

VIele Leute mögen es lieber Fruchtig oder farbig und verwenden daher verschienden Aromazucker in verschiedenen Farben und Geschmacker. z.B.
Apfelzucker Grün-Ananas Zucker gelb-Cola Zucker braun
-Erdbeer Zucker rosa
-Heidelbeer Zucker blau
-Himmbeer Zucker rot
-Maracuja Zucker
-Schokoladenzucker braun
-Waldmeister Zucker grün
-Wassermelone Zucker rot
-Vanillezucker pink oder gelb
-Zitronen Zucker gelb
-und viele weitere Aromazucker für Waffeln, Zuckerwatte oder Popcorns.

Warum werden Waffeln zu trocken?

Meistens liegt es daran, dass zu wenig Milch verwendet wurde. Damit die Waffeln weniger trocken werden, empfiehlt sich, das Eiweiß luftig zu schlagen, oder anstelle von Milch auch kohlesäurehaltiges Mineralwasser zu verwenden. Eine sichere Lösung sind unsere Profi Waffel Mix Mehle oder das Bubble Waffel Mix Mehl in der Kg Packung oder im 3 Kg Beutel. Einfach Wasser dazu und los gehts!

Warum die Waffel drehen?

Viele belgische Profi Waffeleisen kann man drehen.
Das Drehen sorgt dafür, dass sich die Masse gut verteilt und die Bräunung der Waffel gleichmäßig wird. Und nach Backende löst sich auch die Waffel leichter vom Waffeleisen.

Warum werden Waffeln hart ?

Meistens liegt es daran, dass zu wenig Milch verwendet wurde. Damit die Waffeln weniger trocken werden empfiehlt sich das Eiweiß luftig zu schlagen, oder anstelle von Milch kann man auch kohlesäurehaltiges Mineralwasser verwenden.

Warum werden Waffeln nicht knusprig?

Meistens liegt es daran, dass die meisten Waffelrezepte mit viel Milch, Rahm oder Quark hergestellt werden.
Wenn Du richtig knusprige Waffeln machen willst, empfiehlt sich die Milch mit Wasser oder Mineralwasser zu ersetzten.
Somit erhältst Du richtig knusprige Waffeln.

Mit unserr fertigen Waffel Mehl Teigmischung werden die Wafferln besonders knusprig. Einfach Wasser dazu und fertig.

Was macht Waffeln knusprig?

Waffeln werden durch die Verwendung von Wasser oder Mineralwasser anstelle von Milch oder Rahm knuspriger.

Wie werden Waffeln knusprig?

Knuspriger werden die Waffeln, wenn Du die Waffeln ohne Fett backst. Du kannst die Waffeln aber auch doppelt backen damit Sie knuspriger werden, oder Du ersetzt die Milch mit kohlesäurehaltigem Mineralwasser, damit der Teig aufgeht.

Warum kleben Waffeln am Eisen

Meistens bleiben die Waffeln kleben, wenn sie noch nicht ganz fertig gebacken sind oder der Teig zu wenig Fett enthält und das Waffeleisen zu wenig eingefettet wurde!

Warum werden Waffeln nicht braun?

Wenn die Waffeln nicht braun werden, liegt es meistens daran, dass das Waffeleisen zu wenig heiss ist. Die Waffeln werden durch das Karamellisieren des Zuckers im Rezept braun und dies kann nur bei guter Hitze geschehen.

Welche Waffeleisen gibt es?

Am Markt gibt es viele verschiedene Waffeln. Die Waffeln werden mit verschiedenen Waffeleisen hergestellt um die Waffeln in verschiedenen Formen zu backen.
In unserem Waffel Shop bei SCHOKOMANN bieten wir verschiedene Profi Waffeleisen und Haushalt Popcakeeisen an.
Brüsseler Waffeleisen
Brüsseler Waffeleisen zum Drehen
Cornet Waffeleisen
Lolly Waffeleisen
Bären Waffeleisen
Schmetterling Waffeleisen
Bubble Waffeleisen
Eiswaffeleisen
Körbchen Waffeleisen
Popcake Waffeleisen
Donuts Waffeleisen

Für die Profi Waffeleisen empfehlen wir die fertigen Teigmischung zu nutzen. Der Sephra Waffel Mix oder dem Bubble Waffel Mix kann ganz einfach mit Wasser angerührt werden.
Die schnelle und saubere Art Waffeln zu backen.

Natürlich gibt es auch viele einfachere Waffeleisen für Zuhause
-Donuts Waffeleisen-Popcake Waffeleisen
-Brüsseler Waffeleisen
-Herz Waffeleisen
-3in1 Waffeleisenund einige mehr.

Was ist der Unterschied zwischen belgischen und Lü

Die belgischen Waffeln werden aus einem Rührteig hergestellt und die Lütticher Waffeln aus einem Hefeteig und es wird noch Hagelzucker in den Teig gegeben, was den Geschmack sehr süß macht.
Geschmacklich ist besteht der größte Unterschied der beiden Waffeln darin, dass die Lütticher Waffel viel süßer schmeckt und richtig fettig ist.

Kann ich Waffeln auch ohne Waffeleisen backen?

Natürlich kannst Du die Waffeln auch ohne Waffeleisen backen! Dazu nimmst Du einfach eine Pfanne und backst die Waffeln in der Pfanne oder Du besorgst Dir eine Silikonform, um die Waffeln im Ofen zu backen.

Welche Kirschen für Waffeln?

Am besten eignen sich Sauerkirschen zu den Waffeln.

Was sind Bubble Waffeln?

Bubble Waffeln sind eine Trend Waffel, die auch unter dem Namen Hong Kong Waffel bekannt sind.
Sie werden aus Bubble Waffelteig hergestellt und in speziellen Bubble Waffeleisen gebacken.
Die Waffeln sind kugelförmig und sind vor allem in Hong Kong und Macao sehr beliebt.

Auf welcher Stufe backt man Waffeln?

Die Einstellung des Waffeleisenshängt immer von deinem Gerät ab.

Brauche ich einen Pinsel zum Waffelbacken?

Wenn Du keinen Pinsel zu Hause hast, kannst Du das Waffeleisen auch mit einem gefetteten Tuch oder einem gefetteten Küchenpapier einfetten.

Wie lange müssen Waffeln backen?

Wie lange Deine Waffeln backen müssen, variiert stark nach dem von Dir verwendetenWaffel Gerätund dem verwendeten Waffeleisen.
Als grober Richtwert empfehlen wir 3-4 Minuten.
Am besten erkennst Du, dass die Waffeln gebacken sind: Wenn beim Backen weniger Dampf aus dem Waffeleisen kommt. Das ist ein gutes Zeichen, dass es bald soweit ist.
Manche Geräte verfügen über eine Kontrollleuchte, die nach Ablauf des Backvorgangs das Licht wechselt oder zu leuchten beginnt.

Welche Beilagen nimmt man zu Waffeln?

Zu den Waffeln werden verschiedene Beilagen genossen. Viele mögen die Waffeln mit einem Beerenragout oder mit einem Kirschenragout und einer Kugel frischem Vanilleeis.
Auch Flambierte Orangenfilets schmecken hervorragend zu den Waffeln.

Schokoholics lieben die Waffeln mit Bananen und Schokosauce oder mit Nutella und Mandeln.

Für alle die es lieber Fruchtig oder farbig möchten empfehlen wir die verschiedenen Frucht Aroma Zucker in diversen Farben und Geschmäckern.

Wenn man bei der Waffelzubereitung den Zucker weg lässt, kann man auch salzige Waffeln machen und die Waffeln mit Sauerrahm und Lachs, Liptauer, Rohschinken oder z.B. eingelegten Gemüsen genießen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Welche Butter nimmt man für Waffeln?

Für die Zubereitung der Waffeln kannst Du normale Butter oder Butterschmalz nehmen.
Wenn Du´s lieber pflanzlich magst, kannst Du die Butter auch mit Margarine ersetzten.

Welches Mehl nimmt man für Waffeln?

Für die Waffel Zubereitung verwendet man meistens das Weissmehl 405.
Wenn Du es lieber gesünder magst, kannst Du auch ein Dinkelmehl verwenden.
Glutenfreie Waffeln kannst Du mit glutenfreiem Mehl herstellen.

Am schnellsten erstellst Du Waffeln mit dem Sephra Waffel Mix für Belgische Waffeln oder dem Sephra Bubble Waffel Mix für Hong Kong Waffeln.
Waffel Teig Fertig Mix einfach mit Wasser anrühren und backen.

Für Allergiker gibt es auch den Glutenfreien Waffel Mix

Welches Fett verwendet man für Waffeln?

Der beste Geschmack erhältst Du, wenn Du Waffeln mit Butter oder Butterschmalz backst, natürlich geht auch Margarine oder Du verwendest für eine schnelle und saubere Lösung einen Fett Trennspray.
Für eine günstige Variante kannst Du die Waffeln mit Pflanzenöl backen.

Welches Obst ißt man zu Waffeln?

Zu Waffeln kannst Du jedes Obst nehmen was Dir schmeckt! Am besten eignen sich Beeren, Kirschen, Bananen, Marille, Feige oder Apfelmus.

Welches Öl verwendet man zum Waffeln backen?

Am besten eignet sich ein neutrales Öl zum Waffelbacken, das wenig Eigengeschmack besitzt.
Ideal ist ein Rapsöl oder ein Sonnenblumenöl.
Wenn Du es gerne ein wenig asiatisch magst, kannst Du auch Kokosfett/öl nehmen.

Welche Beilagen zu Waffeln?

Zu den Waffeln werden verschiedene Beilagen genossen. Viele mögen die Waffeln mit einem Beerenragout oder mit einem Kirschenragout und einer Kugel frischem Vanilleeis.
Schokoholics lieben die Waffeln mit Bananen und Schokosauce aus guter Schokolade oder mit Nutella und Mandeln.

Wenn Du es lieber Fruchtig oder farbig haben möchtest eignen sich die verschienden Aromazucker in verschiedenen Farben und Geschmacker. z.B.
Apfelzucker Grün-Ananas Zucker gelb-Cola Zucker braun
-Erdbeer Zucker rosa
-Heidelbeer Zucker blau
-Himmbeer Zucker rot
-Maracuja Zucker
-Schokoladenzucker braun
-Waldmeister Zucker grün
-Wassermelone Zucker rot
-Vanillezucker pink oder gelb
-Zitronen Zucker gelb
-und viele weitere Aromazucker für Waffeln, Zuckerwatte oder Popcorns.

Wenn man bei der Waffelzubereitung den Zucker weg lässt, kann man auch salzige Waffeln machen und die Waffeln mit Sauerrahm und Lachs, Liptauer, Rohschinken oder z.B. eingelegten Gemüsen genießen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wie mache ich Waffeln wie bei Oma?

Das Waffel Grundrezept wie bei Oma für perfekten Waffelteig:
Waffel Rezept für 8 Waffeln
100g Buttter / oder Margarine
150g Mehl
2g Backpulver
1,5 dl Milch
120g Zucker
1x Salz
3 Eier
Butter oder Fett zum Einfetten das Waffeleisen



In Würfel geschnittene Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen.
Mehl und Backpulver in einer großen Schüssel mischen Milch hinzugießen, alles zusammen mit dem Handrührgerät vermischen.
Zucker, 1 Prise Salz sowie die Eigelb hinzufügen und alles zusammen zu einem glatten Teig rühren. Am Schluss das geschlagene Eiweiß unterheben und erkaltete, aber noch flüssige Butter dazu mischen. Den Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen.
Tipp: Für einen feineren Geschmack kann die Milch durch Rahm ersetzt werden.

Wie kann ich vegane Waffeln ohne Eier machen?
Für vegane Waffeln kannst Du die Eier durch pürierte Bananen, Leinsamen oder Chiasamen ersetzen.

Wenns schnell und sauber gehen soll empfehlen wir Dir die Waffeln mit einer fertigen Teigmischung zu machen. Bei SCHOKOMAN findest Du den Sephra Waffel Mix oder dem Bubble Waffel Mix backen. Einfach Wasser dazu und fertig.

Bestes Rezept für Waffeln (ca. 10 Stück)

3 Eier
125g Zucker
½ Vanilleschote
125g Butter
1 TL Backpulver
250g Mehl
250g Rahm
1 x Salz

Die Butter mit dem Salz und ausgekratzte Vanille in einer Rühr Schüssel mit dem Mixer oder einem Rührwerk schaumig schlagen.
-Dann nach und nach die Eier unterrühren.
-Das Mehl und das Backpulver mischen und abwechslungsweise mit der Milch in den Teig mischen.
Tipp: Für einen frischen Geschmack können Sie den Waffeln auch ein wenig Orangen oder Zitronenabrieb unbehandelter Früchte beigeben.

- Je nach Gerät die entsprechende Menge Masse auf das vorgeheizte Waffeleisen geben und ca. 3 Minuten backen.

Nach dem Backen können die Waffeln mit Staubzucker oder Zimtzucker bestreut werden oder mit Fürchten serviert werden.

Einfacher können Sie die Waffeln mit einer fertigen Teigmischung herstellen. Bei SCHOKOMAN finden Sie den Sephra Waffel Mix oder dem Bubble Waffel Mix backen. Einfach Wasser dazu und fertig.

Wie Waffeln backen?

Waffeleisen vorheizen und mit Fett einpinseln.
Masse auf das Eisen geben und Deckel zu machen.
Wie lange Deine Waffeln backen müssen, variiert stark nach dem von Dir verwendeten Gerät und dem verwendeten Waffeleisen.
Als groben Richtwert empfehlen wir 3-4 Minuten.

Wann sind Waffeln durch oder fertig?

Wie lange Deine Waffeln backen müssen, variiert stark nach dem von Dir verwendeten Gerät und dem verwendeten Waffeleisen.
Am besten erkennst Du, dass die Waffeln gebacken sind: Wenn beim Backen weniger Dampf aus dem Waffeleisen kommt, ist es ein gutes Zeichen, dass es bald soweit ist.
Manche Geräte verfügen über eine Kontrollleuchte, die nach Ablauf des Backvorgangs das Licht wechselt oder zu leuchten beginnt.

Welche Stäbe brauche ich für Waffeln?

Für Waffeln eignen sich besonders runde oder eckige Waffel Holzstäbe oder runde Sticks.